PO-E Hauptbeiträge  
Autor(en) Titel Jahr/ Nr. Heft/S.
Auferkorte-Michaelis, N./Ganseuer, C. Das Zentrum für Hochschul- und Qualitätsentwicklung (ZfH) der Universität Duisburg-Essen 2012/ 4; 114
Auferkorte-Michaelis, N./Ladwig, A. Kompetenzentwicklung ECTS-kreditiert: Lernen im Tutorienprogramm an der Universität Duisburg-Essen 2010/ 1; 12
Auferkorte-Michaelis, N./Petersen, R./Rudack, H./Schmohr, M./Zimmermann, U. Eine Universitätsallianz geht neue Wege: ScienceCareerNet Ruhr – eine Kooperation zur akademischen Personalentwicklung  2012/ 3; 71
Auferkorte-Michaelis, N./Ruschin, S. Hochschuldidaktik als Bestandteil ganzheitlicher Personalentwicklung
an Hochschulen: Kompetenzentwicklung für die Lehre!
2017/ 4; 107
Auferkorte-Michaelis, N./Schröder, J./Vasilov, V. Werkstatt Wissenschaftskarriere – Eine Matrix für gebündelte Kompetenz in der wissenschaftlichen Nachwuchsförderung an der Universität Duisburg-Essen 2014/ 3+4; 93
Auferkorte-Michaelis, N./Wirth, D. Hochschuldidaktische Angebote als Baustein der Personalentwicklung von Wissenschaftler/innen – das Programm an der Universität Duisburg-Essen (UDE) 2007/ 4; 86
Augustin, J./Haferkorn, W./Horstmann, T./ Mai, A./Mayhack, K.  Darstellung der Hochschuldidaktik-Initiative Thüringen (HIT)  2009/ 3+4; 106
Bachmann, H.  Certificate of Advanced Studies in Hochschuldidaktik der Zürcher Fachhochschule 2010/ 2+3; 55
Barden, B. Organisations- und Personalentwicklung mit indischen Hochschulpartnern beim Aufbau von International Offices 2012/ 2; 34
Barden, B. Das Praktikum als Instrument der Personalentwicklung 2012/ 2; 39
Barden, B./Mletzko, R. Auswertung des Projekts und Transferhinweise (Lessons learned) 2012/ 2; 48
Barth, S./Oevermann, A. Bedarfserhebung unter Lehrenden zur Gestaltung hochschuldidaktischer Angebote 2015/ 1; 27
Bäßler, C./Braun, O. Trainingsentwicklung: Evaluation einer universitären Übung für angehende Personalentwickler 2008/ 3; 66
Baume,D. Beyond teacher accreditation 2007/ 4; 97
Baumeister, N./Fleischmann, A.-M./Klink, K./Muntean, K./Diez, A. Kollegiale Beratung als Instrument zur Reflexion und Erweiterung der Lehr- und Lernerfahrungen 2012/ 2; 52
Becker, F. G. Nachwuchsförderung als Pfeiler einer Universitätsstrategie: Eine ressourcenbasierte Studie 2018/ 3+4; 75
Becker, F. G. Motivation und Anreize zu „guter Lehre“ von Professor/innen: Sieben Thesen 2018/ 3+4; 109
Becker, F.G. Akademisches Personalmanagement: angekommen!? 2017/ 2+3; 33
Becker, F.G. Personalentwicklung an Hochschulen: Ohne Transfermanagement lediglich L’art pour l’art! 2017/ 2+3; 85
Becker, F.G.  „Bestenauswahl“ oder Auswahl der geeignetsten Person? Diskurs über einen falschen Terminus! 2019/ 1; 25
Becker, F.G.  Assessment-Center (AC): Wann ein AC ein AC ist und wann nicht 2019/ 3+4; 51
Beckmann, M./Borchers, D./Scheibe, S./Sprenger, T.  Organisationsentwicklung in Hochschulen: Neugestaltung der Studieneingangsphase 2015/ 1; 21
Bertges, B./Grübler, D. Personalentwicklung für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – Status Quo und Trends  2015/ 2+3; 52
Böckelmann, C. Gleichstellung im Mittelbau an Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen – Ergebnisse aus einer Studie in der Schweiz 2012/ 3; 68
Böckelmann, C. Co-Professuren – ein Modell struktureller Entlastung des Arbeitsportfolios von Professorinnen und Professoren? Erste Erfahrungen an der Pädagogischen Hochschule der Fachhochschule Nordwestschweiz 2011/ 2+3; 40
Börjesson, I./Heyer-Stuffer, T. Zertifikat Hochschullehre Brandenburg  2009/ 3+4; 89
Braun, T. Spezialisierung aufs Fach – Fachbezogene Hochschuldidaktik realisieren  2014/ 3+4; 71
Braun, T./Kröber, E./Loewe, S./Qekaj, A./Rapp, S. Grundsätze hochschuldidaktischer Arbeit am Zentrum für Lehre und Weiterbildung 2016/ 3+4; 83
Braun, T./Qekaj, A./Kröber, E. Erfolgreich qualifiziert? – Ideen und Gedanken zum Erfolgskriterium im Qualitätspakt Lehre 2014/ 3+4; 67
Brendel, S./Krömker, S.-L./Riedel, A./Scholz, M. Wo Coaching eine „schmerzende Lücke“ füllt – Zur Einschätzung von Coaching als Instrument der akademischen Personalentwicklung in Hochschulen 2012/ 2; 58
Brinker, T.  Schlüsselkompetenzen als Chance zur Personal- und Organisationsentwicklung in Hochschulen 2007/ 3; 66
Brinker, T./Barkey, A./Schumacher, E.-M. Studienbegleitende Tutorien zur Beratung und Unterstützung der Studierenden im Fachbereich Sozialwesen der Fachhochschule Bielefeld 2010/ 1; 16
Brown, S. From Educational Development to Strategic Management 2008/ 1+2; 37
Brune, S./Mutter, F./Rohr, D. Systemische Personalentwicklung an Hochschulen: Workshops & individuelle Beratung für Einsteiger 2012/ 3; 75
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend trainieren? Ein sich selbst steuerndes Lehrmodell in 10 Schritten  2006/ 4; 110
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend trainieren. Spiele für Seminar und Training - Folge 1 2007/ 1; 25
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend trainieren. Spiele für Seminar und Training - Folge 2 2007/ 2; 45
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend trainieren. Spiele für Seminar und Training - Folge 3 2007/ 3; 72
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend trainieren. Spiele für Seminar und Training - Folge 4 2007/ 4; 106
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend üben Spiele für Seminar und Übung - Folgen 4-7 2008/ 4; 110
Brunner, A. Team Games – Schlüsselkompetenzen spielend üben. Spiele für Seminar und Übung - Folge 8 2009/ 1+2; 52
Burger, C./Maier, N.A. Textanalyse der Ankündigung hochschuldidaktischer Workshops am Beispiel „Diversitätssensible
Hochschullehre“: Eine explorative Studie
2019/ 2; 53
Burian, J./Gieselmann, J.M./Neldner, S. Der Bielefelder Fragebogen zu Arbeitsbedingungen und Gesundheit an Hochschulen – Entwicklung und Erprobung eines hochschulspezifischen Befragungsinstruments 2019/ 1; 16
Buß, I./Buß, C. Diversity Management – auch für Hochschulpersonal? Ergebnisse einer bundesweiten Hochschulbefragung 2015/ 4; 98
Comte, M.  Hochschuldidaktisches Programm „Ouverture“ an der Universität Luzern 2010/ 2+3; 50
Cremer-Renz, C./Jansen-Schulz, B. Hochschuldidaktisches Zertifikatprogramm für den Wissenschaftlichen Nachwuchs der Leuphana Universität Lüneburg 2009/ 3+4; 109
Degenhardt, M./Granzin, C./Schreck, D.  Betreuungskultur – Qualität und Praxis der Nachwuchsförderung Konzept und Ergebnisse eines Tages zur Nachwuchsförderung an der Pädagogischen Hochschule Freiburg 2013/ 4; 106
Diez, A./Holz, N./Klink, K. Nachhaltige Personalentwicklung an einer Universität/Forschungsorganisation am Beispiel des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) 2016/ 2; 41
Diez, A./Klink, K./Kokott, Y. Gendersensible Personalentwicklung in der Wissenschaft 2015/4; 114
Diez, A./Klink, K./Mayer, M./
Schwalb, T./Weidenmann, K.
Vom Teilnehmer zum Partner – wie kann es nach der hochschuldidaktischen Weiterbildung weitergehen? 2016/ 1; 9
Döhling-Wölm, J. Karrieren werden in Netzwerken gemacht - Strategisches Netzwerken als Förderinstrument der akademischen Personalentwicklung 2011/ 1; 13
Döhling-Wölm, J./Schöbel-Peinemann, C. Akademische Personalentwicklung als Strategie der Hochschulentwicklung 2010/ 4; 102
Dohmen, D.  Personalentwicklung im demografischen Wandel 2007/ 2; 35
Dombrowski, E.-M./Ruschhaupt, U. Fachhochschulabsolventinnen auf dem Weg in Forschung und Wissenschaft - Wissenschaftliche Nachwuchsförderung an der TFH Berlin 2006/ 1; 22
Donnermann, B./Mehrtens, M. Die Einführung des Jahresgesprächs als nachhaltiges Führungsinstrument in der Universität Bremen 2018/ 1+2; 2
Dorando, M./ Kallien, P./ Kischkel, R./Kerbst, R./ Möller, G./Reinhardt, C. Universitätsübergreifende Kooperation und kollegiale Beratung – Eine Fortbildung für Führungskräfte der Universitäten Bochum, Dortmund und Witten-Herdecke. Teil 2 2006/ 2; 48
Dorando, M./ Kallien, P./ Kischkel, R./Kerbst, R./ Möller, G./Reinhardt, C. Universitätsübergreifende Kooperation und kollegiale Beratung – Eine Fortbildung für Führungskräfte der Universitäten Bochum, Dortmund und Witten-Herdecke. Teil 1  2006/ 1; 16
Dörr, S./Hund, A./Inder, F. Motiv-Profil-Analyse: Ein wirksames Instrument für die Diagnose und Entwicklung von Führungskompetenzen im Wissenschaftskontext 2016/ 2; 47
Dräger, K./Engfer Suter, D.  FokusLaufbahn - Nachwuchsförderung und Gleichstellung an der Universität Zürich 2008/ 4; 101
Duval, B./Hayn, D./Hell, S./u.a. Die wechselseitige Integration von akademischer Personalentwicklung und Gleichstellung – Möglichkeiten und Mehrwert am Beispiel der Universität Konstanz  2012/ 1; 10
Ertel, H./Ender, A.  Aktivierung und Beteiligung der Lernenden in Präsentationsübungen – der Praxistest 2007/ 4; 100
Ertel, H./Tribelhorn, T.  Aktivierung und Beteiligung der Lernenden im Präsentationstraining 2007/ 1; 20
Eugster, B./Tremp, P. Organisierte Beziehungen in Universitäten: Das Beispiel „Forschendes Lernen“ 2013/ 2+3; 34
Fleuren, D./Seidl, T. Das hochschuldidaktische Angebot des Hochschulevaluierungsverbundes 2009/ 3+4; 80
Flindt, N.  Chancen, Risiken und Lessons Learned beim Aufbau einer überfachlichen Graduate School ohne
Drittmittelfinanzierung
2019/ 1; 28
Frey, D./Peter, Ta./Weisweiler, S. Personalentwicklung für Wissenschaftler/innen zur Verbesserung von Forschung und Lehre am Beispiel des LMU Center for Leadershipand People Management 2013/ 4; 89
Fuck, J./Symanski, U. Kongress Personalentwicklung an Hochschulen – ein externer Blickwinkel 2014/ 1+2; 59
Futter, K.  Gemeinsame Entwicklung von Lehrexpertise durch Coaching? 2013/ 2+3; 49
Ganzer, M. Organisationsgestaltung an Universitäten am Beispiel des Projekts „Campusmanagement“ an der Universität Duisburg-Essen 2014/ 1+2, 20
Gieselmann, J. M./Becker, F. G. Referent/innen der Universitätsleitung – wer sind sie und was treibt sie an? Ergebnisse einer Online-Umfrage 2018/ 3+4; 99
Glathe, A./Werner, A. Das Hochschuldidaktikzentrum der Universitäten Baden-Württemberg (HDZ) 2009/ 3+4; 82
Gornik, E./Steiger, A. Personalentwicklung an österreichischen Universitäten – Was kann das österreichische Netzwerk AUCEN (Austrian University Continuing Education and Staff Development Network) leisten? 2015/ 2+3; 39
Grabl, E./Mansky, S. Programm/Curriculum academic didactics (Hochschuldidaktisches Studienprogramm FH CAMPUS 02) 2010/ 4; 105
Griesbach, K./Klein-Heßling, E./Mletzko, R. „Die Handlungen der Menschen leben fort in den Wirkungen.” (G. W. Leibniz) – die Führungsleitlinien der Leibniz Universität Hannover 2018/ 1+2; 29
Gruber, S./Pistor, P.  Lehrevaluation - Entscheidend ist, was man draus macht! Qualitätsentwicklung durch studentische Lehrveranstaltungsbewertung am Beispiel des Lehrevaluationsverfahrens an der Universität Duisburg-Essen 2007/ 2; 39
Grübler, D. Bericht von der Workshopgruppe „Sicherung von Qualität in der Personalentwicklung“ 2017/ 1; 7
Grübler, D./Griesbach, K. Bericht von der Jahrestagung und dem Mitgliedertag des Netzwerkes für Personalentwicklung an Universitäten (UniNetzPE) 2017/ 1; 2
Guderian, H. Funktionen als Mittel des Organisationsmanagements 2014/ 1+2; 26
Gueye, O. Einige Überlegungen zur Berücksichtigung der Hochschuldidaktik im senegalesischen Bildungssystem 2013/ 2+3; 73
Haasper, I./ Neumeyer, S./Brockschnieder, S. Work-Life-Balance ist lebbar! - Quer denken und voran gehen  2006/ 3; 73
Haghanipour, B.  Mentoring und Netzwerkeffekte. Empirische Ergebnisse zum Mentoring-Erfolg von Ingenieurinnen im universitären Kontext 2012/ 1; 23
Hanft, A./Zentner, T. Masterstudiengang Bildungsmanagement (MBA), Universität Oldenburg 2009/ 1+2; 33
Hanke, U. Möglichkeiten und Grenzen symmetrischer Kommunikation in kooperativen Lehrsettings 2013/ 2+3; 44
Harmeier, M./Häuser, K. Lernprozessbegleitung durch das Mentoring-Programm „MEwiSA“ 2013/ 1; 23
Hartmann, E.A. Durchlässigkeit zwischen beruflicher und akademischer Bildung – neue Aufgaben und Chancen in der Personal- und Organisationsentwicklung der Hochschulen  2008/ 3; 71
Hartmann, T./Greiner, K./Baumgarten, K. Auf dem Weg zu einer gesundheitsfördernden Hochschule 2017/ 4; 118
Hassler, A. Karriereoptionen weiterdenken – alternative Karrierewege als zentraler Baustein akademischer Personalentwicklung 2018/ 1+2; 14
Heinze, S./Nöth, M./Diez, A. Diversity am KIT – Ein Blick auf die Vielfalt am Karlsruher Institut für Technologie 2012/ 1; 17
Henkel, V./Schwarz, S. Empirische Befunde zum Erwerb studienrelevanter Schlüsselkompetenzen durch Peer Tutoring 2016/ 1; 17
Hoffmann, J./Meier, F./Schultze, M. Potenziale und Handlungsempfehlungen für die hochschuldidaktische Weiterbildung 2014/ 1+2; 35
Horisberger, M./Haunberger, S. Transfergruppen als Professionalisierungsinstrument in der hochschuldidaktischen Dozierendenweiterbildung. Eine Evaluation 2013/ 1; 16
Horisberger, M./Pfäffli Tanner, B.K. Das Qualifizierungsprogramm im Bereich Lehrkompetenz der Hochschule Luzern 2010/ 2+3; 51
Hörner, K./Krane, S./Schelling, J./Braun, S./Frey, D. Eine fächerübergreifende Kooperation zur Führungskräfte- und Teamentwicklung an der LMU München 2013/ 4; 95
Jackenkroll, B. Ansatzpunkte einer commitment-orientierten Steuerung von Universitäten 2018/ 3+4; 84
Johannes, C./Seidel, T Professionelles Lernen von Anfängern in der Hochschullehre – Erwartungen und Vorstellungen über Hochschullehre im Rahmen des Projekts LehreLernen  2010/ 2+3; 31
Kanning, U.P. Personalauswahl an Hochschulen – Wie Professoren/innen ausgewählt werden sollten 2017/ 2+3; 73
Karjalainen, A./Nissilä, S.-P. Designing and piloting 60 ects-credit Teacher Education Program for University Teachers 2008/ 1+2; 24
Karl, C.K.  Ausgezeichnet – Hochschuldidaktische Innovationen in den Bauwissenschaften 2010/ 1; 2
Karl, C.K.  Kompetenzorientiertes Prüfungsmodell in den Bauwissenschaften 2011/ 2+3; 67
Karrenberg, E. Das Entwicklungsprogramm für Führungskräfte – Strukturierte Führungskräfteentwicklung an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 2011/ 2+3; 46
Karrenberg, E. Zielgruppe zwischen den Stühlen? Personalentwicklung für das Wissenschaftsmanagement 2015/ 2+3; 56
Karrenberg, E./Müller, M. Qualitätsstandards für Personalentwicklung an Universitäten. Der „Kodex für gute Personalentwicklung“ von UniNetzPE 2016/ 1; 14
Kehm, B. International Master Programme “Higher Education Research and Development” der Universität Kassel 2009/ 1+2; 30
Kempen, D./Rohr, D. Peer Leer Learning & Counceling im Fokus - Das Programm des Zentrums für Hochschuldidaktik der Universität zu Köln im Überblick 2009/ 3+4; 103
Klee, D./Grübler, D. Transparente Karrierewege an der RWTH Aachen im Kontext der Personalentwicklung 2018/ 1+2; 8
Klinkhammer, M. Supervision und Coaching im Hochschul- und Forschungsbereich: Beschreibung eines Beratungsformates 2006/ 4; 89
Klinkhammer, M. Brauchen Wissenschaftler/innen (k)eine Beratung? Supervision und Coaching für Wissenschaftler/innen  2006/ 2; 34
Klug, S./Wodzicki, K. Good Practice Beispiel: Career Service für Postdocs an der Georg-August-Universität Göttingen 2018/ 1+2; 33
Knauf, H.  Tiefgreifender Dialog: Elemente des World Cafés in der Hochschullehre 2011/ 2+3; 62
Knipfer, K./Peus, C. Evidenzbasierte Förderung von Führungskompetenzen als Erfolgsfaktor für Wissenschaftseinrichtungen 2015/ 2+3; 61
Kordts-Freudinger, R./Geithner, E.  Online- versus Papier-Evaluation in der Hochschuldidaktik. Ein Erfahrungsbericht 2011/ 2+3; 73
Krebs, I./Mordhorst, A.  Einführung eines strukturierten Fortbildungssystems zur Hochschuldidaktik an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel - Struktur der Darstellung des Programms 2009/ 3+4; 100
Krempkow, R. Können wir die Besten für die Wissenschaft gewinnen? Zur Rekrutierung von Nachwuchsforschenden in Wissenschaft und Wirtschaft 2017/ 2+3; 59
Krempkow, R./Harris-Huemmert, S./Hölscher, M./Janson, K. Was ist die Rolle des Hochschul- und Wissenschaftsmanagements bei der Entwicklung von Hochschulen als Organisation?  2019/ 1; 6
Krempkow, R./Schondelmayer, A.-C. Strukturierte Promotion – Beispiel für eine Bestandsaufnahme und Konzeptentwicklung an der TU Chemnitz 2015/ 4; 106
Krempkow, R./Winde, M. Bestandsaufnahme und Perspektiven der Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs in Deutschland 2016/ 3+4; 100
Krey, J. Mentoring für Hochschullehrende – Ein Instrument zur Professionalisierung der Lehrtätigkeit 2016/ 3+4; 93
Kröber, E./Fliegl, L./Francis, D./Qekaj, A. IgeLUS – Intergenerationelles Lernen an der Universität Stuttgart. Ein Projektbericht 2014/ 3+4; 99
Krücken, G./Lange, S. Weiterbildungsstudium Wissenschaftsmanagement der Deutschen Hochschule für Verwaltungswissenschaften Speyer 2009/ 1+2; 13
Künzler, C./Pardo, O. Personal- und Organisationsentwicklung: Notwendigkeit oder Luxus? 2015/ 2+3; 47
Langemeyer, I. Thesen zur Neujustierung der Hochschuldidaktik 2018/ 3+4; 106
Laske, S./Auer, M. Strategisches akademisches Personalmanagement – Gedanken zum Versuch an Hochschulen Speck mit „Mäusen“ zu fangen…  2006/ 3; 65
Lehnert, S. Kooperationen von Hochschulen und Unternehmen in der wissenschaftlichen Weiterbildung – Eine SWOT-Analyse 2013/ 1; 2
Leipold, J. Das Jahresgespräch an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 2018/ 3+4; 58
Linsler, A./Balbach, M./Heintz-Cuscianna, B. Der Einsatz studentischer Tutorinnen und Tutoren in Lehre und Beratung im Bereich fachübergreifender Kompetenzentwicklung 2014/ 3+4; 87
Lippl, S. Master of Higher Education (MoHe) - Exzellente Hochschullehre  2010/ 4; 108
Maier, G.W./Ötting, S.K./Steinmann, B. Probier’s mal mit Gerechtigkeit: Fair agieren an Hochschulen 2017/ 2+3; 45
Mallich, K./Steinböck, S./Gutiérrez-Lobos, K.  Die Zukunft des akademischen Personalmanagements - Professionalisierung von Berufungsverfahren hinsichtlich überfachlicher Qualifikationen  2010/ 4; 90
Mann, M. Auswählen und Entwickeln. Assessment Center in der Wissenschaft 2019/ 3+4; 47
Marian, F./Ertel, H. Vom Lernen zur Professionalisierung: EU-Projekte planen und an Kongressen teilnehmen 2008/ 1+2; 40
Markwalder, S. Assistierende und wissenschaftliche Mitarbeitende an den Schweizer Fachhochschulen - Eine Personalkategorie im Aufbau  2006/ 1; 7
Marx, S./Nounla, C. WindH – Weiterbildung in der Hochschullehre in Niedersachsen 2009/ 3+4; 98
Mehrtens, M. Förderung mit Perspektive und Organisationsbezug Personal- und Organisationsentwicklung zwischen aktiver Positionierung und systemischer Bescheidenheit 2014/ 1+2; 9
Mehrtens, M. Begleitung und Förderung neu berufener Professor/innen in der Universität Bremen. Beitrag der Universität Bremen für den Wettbewerb zum akademischen Personalmanagement 2006/ 3; 69
Mehrtens, M. Personalentwicklung - Ein kritischer Erfolgsfaktor für eine nachhaltige (Qualitäts-)Entwicklung (in) der Universität. Ein Praxisbericht 2006/ 1; 13
Mehrtens, M. Führungskräfteentwicklung als kritischer Erfolgsfaktor einer aktiven Hochschulentwicklung 2008/ 4; 96
Mehrtens, M. Personalentwicklungs-Programm der Universität Bremen. „Kooperationsprojekte mit der Wirtschaft erfolgreich managen“ 2010/ 4; 98
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Personal- und Organisationsentwicklung. Im Kontext eines dynamischen Umfelds 2011/ 4; 88
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Entwicklung erfordert Flexibilität und Stabilität. Neue Steuerungs- und Lösungsmodelle 2011/ 4; 90
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Bewegung verlangt nach Balance. Das Verhältnis der Hochschulen zu ihren Instituten 2011/ 4; 92
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Systemische Bescheidenheit. Nutzen, was da ist und sich gemeinsam entwickeln 2011/ 4; 93
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Mit dem Wissen von Heute die Fundamente für Morgen legen. Sichern, was da ist 2011/ 4; 95
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Hochschulen benötigen Strategien. Forschung und Wissenstransfer benötigen eine strategische Ausrichtung 2011/ 4; 100
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R. Die künftige Rolle der Personal- und Organisationsentwicklung. Die Herausforderungen  2011/ 4; 103
Mehrtens, M./Tappe, D./Katner, R.  Rollenflexibilität und Gestaltungskompetenz. Neue Herausforderungen für akademische Führungskräfte 2011/ 4; 97
Melzer, M. Dual Career Services an Universitäten: Qualitätskriterien für eine gute Beratung von Dual Career Partner/innen 2017/ 1; 26
Merkt, M. Hochschuldidaktischer Weiterbildungsstudiengang „Master of Higher Education“, Zentrum für Hochschul- und Weiterbildung, Unviersität Hamburg 2009/ 3+4; 115
Merschhemke, A./Richter, S. Der „English Conversation Table“ – ein Angebot an der Universität Duisburg-Essen zur Förderung des fachübergreifenden Austauschs im Englischen 2008/ 4; 107
Metz-Göckel, S./ Kamski, I./Selent, P. Riskieren, promovieren und profilieren - Wissenschaftliche Nachwuchsförderung als universitäres Profilelement  2006/ 2; 40
Minssen, H. Vertrauen in entgrenzten Karrieren. Das Beispiel Wissenschaftskarriere 2017/ 2+3; 39
Mletzko, R. Workshopdesign im interkulturellen Kontext – Erfahrungen aus einem Organisations- und Personalentwicklungsprojekt mit indischen Hochschulen 2012/ 2; 43
Müller, M./Karrenberg, E. Kräfte für die universitäre Personalentwicklung vereinen: Das neugegründete Netzwerk für Personalentwicklung an Universitäten 2015/ 2+3; 34
Müller, M./Karrenberg, E. Personalentwicklung zwischen Kooperation und Wettbewerb(en) 2017/ 1; 10
Müller, M./Moosbuchner, M. Moderiertes Peer-Coaching für Postdocs 2018/ 1+2; 24
Müller, S. L./Stiehm, S./Richert, A./Jeschke, S. „Fit für den demografischen Wandel“ – Entwicklung eines holistischen Managementansatzes für die Automobilindustrie 2016/ 3+4; 115
Müller-Vorbrüggen, M. Qualität im Personalmanagement 2018/ 1+2; 19
Mundi, T./Jüttemeier, M.  Fortbildungsprogramm: Junior Professional Management-Programm (JPM) 2009/ 1+2; 16
Mundi, T./Jüttemeier, M.  Kooperationsveranstaltung der Deutschen Forschungsgemeinschaft und des Zentrums für Wissenschaftsmanagement e.V. (ZWM)  2009/ 1+2; 18
Nause, N./John, P./Wandelt, R. Curriculares Design des weiterbildenden Fern-Masterstudiengangs „Maritime Management“ 2013/ 2+3; 83
Neiske, I./Vöing, N. Tätigkeitsbericht 2007-2017 der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik der Universität Paderborn 2019/ 3+4; 74
Németh, B. New Perspectives for Community Development and Co-operative Learning through Learning Cities and
Regions
2016/ 3+4; 67
Neumann, M./Froböse, C./Miemietz, B. Auf dem Karriereweg. Förderung von Nachwuchswissenschaftlerinnen in der Hochschulmedizin 2016/ 1; 22
Nissler, A Didaktische Beratung und Begleitung von Hochschullehrenden in der Praxis –
Das Beratungskonzept aus dem Projekt HD MINT
2017/ 4; 99
Ó Tuama, S. Cork Learning City: Building a Community Wide Learning Environment 2016/ 3+4; 78
Osteneck, T. Wissenschaft, Karriere, Chance: Perspektive einer Wissenschaftsdisziplin durch Nachwuchsarbeit 2017/ 2+3; 79
Otten M./Hertlein, S. Das Modellprojekt Icommposer der FH Köln 2012/ 1; 4
Pachler, D./et al.  Das Multiplikatoren-Projekt an der Ludwig-Maximilians-Universität München – ein innovatives Personal­entwicklungsangebot im Bereich Hochschullehre 2015/ 2+3; 71
Paridon, H. Neuromythen – ein Thema für die Personalentwicklung in Lehre und Weiterbildung? 2019/ 2; 46
Peter, T. UniNetzPE: Auftaktveranstaltung des Netzwerks für Personalentwicklung an Universitäten 2015/ 2+3; 44
Petersen, R. Wissenschaftliche Personalentwicklung in der Universitätsmedizin von der Promotion bis zur Habilitation 2011/ 1; 7
Petersen, R. Mentoring als Beitrag zur Lernenden Organisation. Das Beispiel „MediMent“ am Universitätsklinikum Essen 2015/ 2+3; 77
Pletl, R. Fachbereichsreferent/innen an deutschen Hochschulen – was tun sie und was sollen sie können?  2006/ 2; 53
Pohlenz, P. Das Zentrum für Qualitätsentwicklung in Lehre und Studium der Universität Potsdam: wissenschaftliche Dienstleistungen und Hochschulforschung 2012/ 4; 120
Pohlenz, P./Reith, F. Beschäftigte im Qualitätsmanagement von Hochschulen. Rollen, Kompetenzanforderungen und Professionalisierungsbedarfe 2016/ 2; 34
Prüter, S./Teichmann, C. Assessment Center – Perspektiven aus der Management-Diagnostik 2019/ 3+4; 64
Pupak-Gressler, A./Klink, K./Diez, A. Lehrveranstaltungsevaluationen als Reflexionsgrundlage zum Ausbau individueller Lehrkompetenz – Möglichkeiten und Grenzen 2014/ 3+4; 81
Raaheim, A. Initial Entry Training at the University of Bergen, Norway 2008/ 1+2; 22
Rach, J./Tillmann, H. Professionalisierung von Kommissionsmitgliedern – ein Beitrag zur Qualitätssicherung der pädagogischen Eignungsphase 2014/ 3+4; 75
Rehak, K./Gaiser, B./Helling-Moegen, S. Die Helmholtz-Akademie für Führungskräfte 2009/ 1+2, 8
Rehbock, S./Horvath, L.K./Hentschel, T. Geschlechtergerechtes Talentmanagement in der Wissenschaft 2017/ 1; 19
Reiber, K. Hochschuldidaktische Weiterbildung als Kompetenzentwicklung – Konzeptionelle Grundlagen und praktische Umsetzung  2006/ 4; 95
Reif, L./Pausits, A. Studiengang Hochschul- und Wissenschaftsmanagement an der Donau-Universität Krems 2009/ 1+2; 20
Reinmann, G./Hartung, S./Florian, A./Ranner, T./Kamper, M.  Förderung wissenschaftlichen Schreibens in der Doktorandenausbildung mit Writer´s Workshops: Eine Fallstudie 2011/ 2+3; 32
Reis, O./Ruschin, S. Zur Vereinbarkeit von Prüfungssystem und Kompetenzorientierung. Teil 1: Prüfungsformat und Prüfungsformen 2008/ 1+2; 17
Reis, O./Ruschin, S. Zur Vereinbarkeit von Prüfungssystem und Kompetenzorientierung. Teil 2: Rollenanforderungen 2008/ 1+2; 45
Riewerts, K./Weiß, P./Lenger, J. Lehre forschungsnah konzipieren – hochschuldidaktische Fortbildungsprogramme an der Universität Bielefeld 2013/ 2+3; 78
Roth, V./Schegg, R./Tesak, G. Die Programme der Educational Staff Development Unit (ESDU) im Vizerektorat Lehre der Universität Basel 2010/ 2+3; 43
Rövekamp, C./Freifrau von Richthofen, A. Integration der Lehrbeauftragten in eine langfristige Personalentwicklung Teilprojekt des Verbundprojektes „Servicestelle Lehrbeauftragtenpool” 2013/ 4; 102
Rummler, M. Weiterbildungsmaßnahmen zur Qualitätssicherung der Lehre am Beispiel der TU Berlin  2007/ 1; 13
Rummler, M. Hochschuldidaktisches Weiterbildungsangebot der Technischen Universität Berlin  2009/ 3+4; 112
Rupp, A.  MBA-Programm Hochschul- und Wissenschaftsmanagement, Fachhochschule Osnabrück 2009/ 1+2; 37
Ruppert, C. Netzwerk „PE-NRW“ gegründet 2014/ 1+2; 61
Scherm, E./Pereira, J.M. Entwicklung des wissenschaftlichen Nachwuchses aus Sicht des strategischen Hochschulmanagements 2017/ 2+3; 52
Schlüter, A./Schilling, J. Beratung über Studien- und interne Weiterbildungsmöglichkeiten im Rahmen der Organisation Hochschule. Stand und Perspektiven am Beispiel der Universität Duisburg-Essen 2016/ 1; 3
Schmeink, C./Juchem, B. Was Professor/innen wollen: Ergebnisse einer Interviewstudie zum Weiterbildungsbedarf  2010/ 4; 86
Schmidt, B.  Wege zwischen Tradition und Bologna: Mitarbeitergespräch, kollegiales Netzwerk und persönliche Beratung als Instrumente zur Promotionsunterstützung. Teil 1: Konzeptionelle Entwicklungen 2008/ 1+2; 29
Schmidt, B./Vetterlein, A. „Na dann machen Sie mal!“ - Mitarbeitergespräch, kollegiales Netzwerk und persönliche Beratung als Instrumente zur Promotionsunterstützung. Teil 2 - formative Konzeptevaluation 2008/ 3; 58
Schmidt, F./Seidl, T. Gründe Lehrender zur Teilnahme an hochschuldidaktischen Weiterbildungsveranstaltungen 2014/ 1+2; 29
Schmidt, U. Zentrum für Qualitätssicherung und -entwicklung (ZQ) der Johannes Gutenberg-Universität Mainz 2012/ 4; 107
Schneider, K. Didaktisches Konzept des weiterbildenden berufsbegleitenden Masterstudiengangs „Weiterbildung und Personalentwicklung“ 2015/ 1; 3
Schohl, S./Unnold, K. Der Beitrag des Gesundheitsmanagements an der Universität Bielefeld zum Inplacement  2014/ 1+2; 15
Schreiter, A.  „Strategisch Führen für Wissenschaftsmanager*innen“ – Ein neues Angebot des Netzwerks
Wissenschaftsmanagement! e.V
2019/ 3+4; 68
Schröder, S. Wie können die Hochschulen (exzellente) Wissenschaftlerinnen gewinnen und halten? Gleichstellung als zentrales Steuerungsinstrument in der Organisationsentwicklung von Hochschulen – Bedeutung für den wissenschaftlichen Bereich  2015/ 2+3; 86
Schulz, S. Keine OE ohne PE – ganzheitliche Personalentwicklung als Schlüsselgröße für die systemische Organisationsentwicklung an Universitäten  2014/ 1+2; 3
Schulz, S. Personalstrategie an Hochschulen – eine Herausforderung auch für eine universitäre Verwaltung 2015/ 1; 10
Schurz, K./Holtgräwe, M. Welche hochschuldidaktischen Qualifizierungswünsche haben Lehrende
an einer Fachhochschule? Eine Bedarfsstudie
2017/ 4; 94
Senger, U. Personalentwicklung junger Forschender zu internationalen Führungskräften in und außerhalb der Hochschule  2006/ 3; 80
Stahr, I./Bosbach, F. Gut beraten: Das Mentoring-System der Universität Duisburg-Essen 2010/1; 6
Stegmüller, R./Esdar, W./Tadsen, W.N./Becker, F.G./Wild, E. What motivates professors to teach in higher education? Results of an interview study with newly assigned
professors
2019/ 3+4; 41
Stehling, V./Richert, A./Isenhardt, I. Mentoring als Beitrag zur Lernenden Hochschule 2016/ 3+4; 107
Stelzer-Rothe, T. Die Berufung von Professorinnen und Professoren an Fachhochschulen als strategische Aufgabe 2007/ 3; 61
Summerer, M./Becker, F. G. Zur Historie von Berufungsverfahren: Eine Analyse zur vorgeblich „guten alten Tradition“ 2018/ 3+4; 90
Szczyrba, B./Ternes, D. Lehrenden-Coaching – ein bewährtes Format der Personalentwicklung weiter professionalisieren 2016/ 2; 55
Thiem, A./Sohre, A./Weitzel, J. Mentoring-Prozesse im Kontext von Bologna gestalten – Qualifizierungsinteressen von Studierenden von karrierefokussiert bis ambitioniert  2012/ 3; 83
Tramontini, L. Exploring the third mission of universities in the context of migration and integration: A case study of the Marburg Center for Near and Middle Eastern Studies 2016/ 3+4; 74
Tremp, P. Geordnete Vielfalt – Das hochschuldidaktische Weiterbildungsangebot der Universität Zürich 2010/ 2+3; 58
Voigt, I. Demografischer Wandel: Herausforderungen für Personalmanagement und -entwicklung  2007/ 3; 58
Voigt, I./von Richthofen, A. Weiterentwicklung der Berufungsverfahren an Hochschulen  2007/ 2; 30
von Kempski, I. Möglichkeiten und Grenzen der Personalauswahl mittels Managementdiagnostik 2008/ 1+2; 14
von Richthofen, A./Voigt, I./Lent, Michael  Weiterentwicklung der Berufungsverfahren an Hochschulen. Teil 2: Erfahrungsberichte 2010/ 1; 24
Wagner, S. J./Diallo-Ruschhaupt, U./Dombriowksi, E.-M. MINT – Studentinnen coachen und begleiten für einen erfolgreichen Übergang von der Hochschule in Unternehmen 2015/ 4; 119
Waldau, A. Zielgruppenorientierung in der akademischen Personalentwicklung: Angebote bedürfnisorientiert zuschneiden und kommunizieren 2015/ 2+3; 65
Waldherr, F./Walter, C. Zertifikatsprogramm Hochschullehre Bayern des DIZ 2009/ 3+4; 77
Weber, U. Maß nehmen für die Chancengleichheit. Parameter für wirkungsvolle Maßnahmen in der Wissenschaft 2016/ 2; 60
Webler, W.-D. Zur Gründung von Zentren für Qualitäts- bzw. Hochschulentwicklung 2012/ 4; 98
Webler, W.-D. Vergleich von Zentren für Hochschul- und Qualitätsentwicklung 2012/ 4; 130
Webler, W.-D. Was bedeutet die Fähigkeit, „professionell” an Hochschulen zu lehren?Ein konstitutives Element des Berufsbildes der Hochschullehrer/innen 2013/ 1; 10
Webler, W.-D. Über „Gleichheit in der Wissenschaft“ – Ein Essay  2013/ 2+3; 58
Webler, W.-D. Methodenprobleme der empirischen Erhebung der Nachfrage nach hochschuldidaktischer Aus- und Weiterbildung 2013/ 4; 112
Webler, W.-D. Konflikte in Seminaren der wissenschaftlichen Weiterbildung – Ein Tabu? (Teil I) 2014/ 1+2; 42
Webler, W.-D. Konfliktlösungen in Lernprozessen wissenschaftlicher Weiterbildung. Konflikte in Workshops der wissenschaftlichen Weiterbildung – Ein Tabu? (Teil II) 2014/ 3+4; 104
Webler, W.-D. Personalentwicklung an Hochschulen - Grundbegriffe und Stellenwert  2006/ 1; 2
Webler, W.-D. Entwicklung von Programmen zum Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz (Hochschuldidaktik)  2007/ 1; 1
Webler, W.-D. Professionelle Tutorenausbilder - eine neue Personalkategorie? Konzept und Erfahrungen mit der Ausbildung professioneller Tutorenausbilder 2007/ 4; 89
Webler, W.-D. Vergleich der Studienprogramme im Bereich der Kernaufgaben der Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen (Forschung, Lehre, Transfer und Weiterbildung) - Allgemeiner Teil 2009/ 1+2; 2
Webler, W.-D. Hochschule und Forschung in ihren Entwicklungs- und Wandlungsprozessen - kurz: Hochschulentwicklung Zertifikatsprogramm der Akademie des Instituts für Wissenschafts- und Bildungsforschung Bielefeld (IWBB) 2009/ 1+2; 22
Webler, W.-D. Vergleich der Studienprogramme im Bereich der Kernaufgaben der Hochschulen und Wissenschaftseinrichtungen (Forschung, Lehre, Transfer und Weiterbildung) - Vergleich der Programme 2009/ 1+2; 39
Webler, W.-D. Studienprogramme im Bereich der Kernaufgaben der Hochschulen (Forschung, Lehre, Transfer und Weiterbildung), Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz. Konzeptionelle Grundlagen und Vergleichskategorien 2009/ 3+4; 58
Webler, W.-D. Curriculum des IWBB zum Auf- und Ausbau professioneller Lehrkompetenz 2009/ 3+4; 85
Webler, W.-D. Studienprogramme im Bereich der Kernaufgaben der Hochschulen (Forschung, Lehre, Transfer und Weiterbildung), Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz. Vergleich der Zertifikatsprogramme 2009/ 3+4; 118
Webler, W.-D. Sekretärinnen mit besonderen Aufgaben - eine vergessene Gruppe der PE? Konzept zur Aus- und Weiterbildung von exponierten Sekretärinnen bzw. Assistentinnen der Hochschulleitung 2010/ 1; 19
Webler, W.-D. Schweizer Zertifikatsprogramme zum Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz. Teil I: Vergleichsrahmen 2010/ 2+3; 41
Webler, W.-D. Schweizer Zertifikatsprogramme zum Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz. Teil II: Ein Vergleich untereinander und mit deutschen Programmen 2010/ 2+3; 61
Webler, W.-D. Strategien zum Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz als Teil der Personalentwicklung 2011/ 1; 19
Webler, W.-D. Professionalität der Amtsführung als Dekanin/Dekan – Vorbereitung wann, in welchem Profil und wie? 2011/ 2+3; 50
Webler, W.-D. Unverzichtbare Einstellungen und Haltungen von Lehrenden im Hochschulbereich 2011/ 4; 105
Webler, W.-D. Erweiterung der Lehrkompetenz – ein Modell für andere. Vorbemerkung zum Bericht der Stabsstelle Bildungsinnovationen und Hochschuldidaktik Paderborn 2019/ 3+4; 79
Webler, W.-D.   Möglichkeiten der Stärkung der Personalentwicklung an Hochschulen 2008/ 1+2; 9
Webler, W.-D.   Referentenverträge in der Aus- und Weiterbildung - insbesondere mit Hochschulen als Vertragspartnern 2008/ 4; 86
Wehr, S. Weiterbildungsstudiengang Hochschullehre – „Certificate of Advanced Studies in Higher Education“ – der Universität Bern  2010/ 2+3; 46
Wehr, S./Ertel, H. Entwicklung der Lehrkompetenz – Weiterbildungsstudiengang Hochschuldidaktik in Bern 2008/ 3; 77
Weil, M. „Academic Apprenticeship“ als didaktische Antwort auf die Rhetorik der Wissenschaftsgemeinschaft 2013/ 2+3; 39
Werkmeister, S. Modelle von Berufungsbeauftragten an deutschen Universitäten. Eine kritische Bestandsaufnahme 2017/ 2+3; 66
Widmann, A. Rollenverständnis von Führungskräften 2017/ 4; 112
Widmann, A./Hey, B. Kooperationskultur stärken und widersprüchliche Steuerungsimpulse handhaben: ein Projektbericht der Universität Graz 2018/ 1+2; 38
Wildt, J. „Professionelle Lehrkompetenz für die Hochschule”. Hochschuldidaktisches Weiterbildungsprogramm an Universitäten in NRW  2009/ 3+4; 94
Winde, M. Wie kann modernes Personalmanagement an deutschen Hochschulen gefördert werden?  2006/ 3; 61
  Stellungnahme des Netzwerks Wissenschaftsmanagement e.V. zu den Empfehlungen des Wissenschaftsrates zur Hochschulgovernance 2019/ 1; 34
  Zum Kontext der Promotionsleitlinien der Helmholtz-Gemeinschaft 2019/ 3+4; 79
  Helmholtz-Promotionsleitlinien 2019/ 3+4; 81
  Das Zentrum für Universitätsentwicklung (ZUE) der Bauhaus-Universität Weimar  2012/ 4; 125
  „Führung im Wandel”, Zertifikatsprogramm des IWBB 2009/ 1+2; 11
  Masterstudiengang „History, Philosophy and Sociology of Science" (HPSS) der Universität Bielefeld 2009/ 1+2; 27
  Programm ProfiLehre - Programm zur Professionalisierung der Lehre an den bayerischen Universitäten 2009/ 3+4; 91
Programm der Universitäten Bremen, Oldenburg und Osnabrück zum Auf- und Ausbau der Lehrkompetenz 2009/ 3+4; 94
     
PO-E Rezensionen  
Autor(en) Titel Jahr/ Nr. Heft/S.
Bestvater, H. Luzia Truniger (Hg.): Führen in Hochschulen. Anregungen und Reflexionen aus Wissenschaft und Praxis. 2018/ 1+2; 56
Frohnen, A. Reinhardt, C./Kerbst, R./Dorando, M. (Hg.): Coaching und Beratung an Hochschulen 2006/ 4; III
Klinkhammer, K. Haller, R.: Mitarbeiterführung in Wissenschaft und Forschung. Grundlagen, Instrumente, Fallbeispiele. 2014/ 1+2; 63
Müller, T. Späte, K. (Hg.): Kompetenzorientiert Soziologie lehren. Dimensionen, Methoden, Perspektiven.  2012/ 1; 29
Pletl, R.  Kunz, G.: Das strukturierte Mitarbeitergespräch 2007/ 1; III
Schütz, M. Klein, L.: Die Organisation der Personalentwicklung. Entwicklung und Anwendung eines systemisch-
kybernetischen Modells
2015/ 4; 125
Wildt, J. Senger, U.: Internationale Doktoranden-Studien – ein Modell für die Internationalisierung der Doktoranden-Ausbildung an deutschen Hochschulen und Forschungseinrichtungen 2006/ 1; 28
     
PO-E Gespräche  
Autor(en) Titel Jahr/ Nr. Heft/S.
  Gespräch mit Martin Mehrtens über Personalentwicklung an Hochschulen 2008/ 1+2; 3
  Personalentwicklung am Beispiel der Universität Rostock – ermutigend und wegweisend. P-OE-Gespräch mit Andreas Tesche 2018/ 1+2; 43
  P-OE - Personal- und Organisationsentwicklung Über Personalentwicklung zum Profil: Hochschule für die Praxis. Interview mit der Rektorin der Hochschule für Wirtschaft Luzern, Frau Prof. Dr. Sabine Jaggy 2006/ 4; 101
  P-OE - Personal- und Organisationsentwicklung. Aufstieg in der Hochschulverwaltung – eine mögliche Karriere. Interview mit der Bologna-Beauftragten der Universität Kassel, Frau Helga Boemans  2006/ 4: 105
  P-OE-Gespräch mit Anita Bindhammer, Bärbel JohnRedeker und Elke Karrenberg 2017/ 1; 14
  P-OE-Gespräch mit Anke Diez über den Aufbau und die Ausdifferenzierung der Personalentwicklung und beruflichen Ausbildung am KIT sowie konkrete Arbeitsmöglichkeiten 2019/ 1; 1
  P-OE-Gespräch mit Annette Fugmann-Heesing zu Governance Codices an Universitäten 2018/ 3+4; 72
  P-OE-Gespräch mit Dr. Edith Kröber, Leiterin des Zentrums für Lehre und Weiterbildung der Universität Stuttgart  2011/ 1; 3
  P-OE-Gespräch mit Dr. Martin Mehrtens, Kanzler der Universität Bremen, zum Wert von Assessment Centern in der Wissenschaft 2019/ 3+4; 55
  P-OE-Gespräch mit Elke Karrenberg 2016/ 1; 27
  P-OE-Gespräch mit Heike Schäfer-Dammert und Jasmin Frank über Assessment Center in der Wissenschaft am Beispiel des Potenzialanalyseverfahrens für Juniorprofessuren mit und ohne Tenure Track am KIT 2019/ 3+4; 60
  P-OE-Gespräch mit Kerstin Dübner-Gee, Abteilungsleiterin Personalentwicklung & Chancen in der Generalverwaltung der Max-Planck-Gesellschaft 2019/ 2; 40
  P-OE-Gespräch mit Ricarda Mletzko, Leiterin des Dezernats 1, Organisations- und Personalentwicklung der Leibniz-Universität Hannover 2010/ 4; 82
  P-OE-Gespräch über Erfahrungen mit Assessment Centern aus der Perspektive der Bewerberinnen und Bewerber  2019/ 3+4; 58
  P-OE-Gespräch über Mitarbeitendengespräche an Hochschulen aus Sicht eines/r Dekans/in. "Gute Idee, Umsetzung aber schwierig!" 2018/ 3+4; 65
  P-OE-Gespräch über Mitarbeitendengespräche an Universitäten aus Sicht eines/r Wissenschaftlichen Mitarbeiter/in – "Ein Gespräch alleine macht noch keine Führungskraft!" 2018/ 3+4; 69
  P-OE-Gespräch zwischen Markus Weil und Wolff-Dietrich Webler über Gleichheitsansprüche in der Wissenschaft 2013/ 2+3; 54
P-OE-Gespräch zwischen Oliver Reis und Edith Kröber über Kitsch, Populismus und gute Lehre 2014/ 3+4; 116
     
PO-E Tagungsberichte  
Autor(en) Titel Jahr/ Nr. Heft/S.
Janson, K. Absolventenstudien als Instrument der Qualitätsentwicklung für Hochschulen 2007/ 3; 77
Lorenz, H.J. „Von der Qualität zur Exzellenz“ – Anforderungen an Hochschulen durch Akkreditierungsverfahren, Evaluation, Qualitätssicherungsmaßnahmen und Qualitätsmanagement  2007/ 2; 49
Tesche, A./Graf, T. 16. Bundesweite Fachtagung „Gesundheit in der Hochschule – eine gemeinsame Aufgabe an Hochschulen und Universitätskliniken” vom 11.-13. September 2019 an der Universität Rostock 2019/ 2, 63
  dghd-Jahrestagung vom 26. bis 28. September 2012 in Mainz 2013/ 1; 30
Das Feld des Wissenschaftsmanagement strukturiert und organisiert sich - Auftakttagung erfolgreich abgeschlossen 2011/ 2+3; 77